6.08.2013

 

Erfolgreiche Nachsuche!

 

Manfred wurde zu einer Nachsuche gerufen! Da ich in der Arbeit war, konnte ich nicht
selbst fahren. Elly hatte ihre Sache wieder einmal super gemacht. Ich bin sehr stolz auf meine zwei. Wie man am Bild erkennen kann, musste der Bock gefangen werden.
Aber das war, wie immer, kein Problem für meine Elly. Da ist sie voll in ihrem Element.
Weidmannsheil den beiden und dem Schützen, der sich so über Elly gefreut hat, dass
sie am Abend eine Packung Knacker von ihm bekommen hat.

 

Sperl Franz mit seinem Bock
Sperl Franz mit seinem Bock

16.06.2013

 

Erfolgreiche Nachsuche mit Elly bei einem Jagdkolegen!

 

Wiedermal eine Nachsuche, wie besser sie nicht sein kann. Nach einem anstrengenden Prüfungstag wurden wir um 21.30 zu einer Nachsuche geholt. Elly hat ihre Sache wieder prima gemacht, ich bin sehr stolz auf sie. Vielen Danke für das Vertrauen meiner Jäger, die mich immer wieder rufen, wenn ein Hund benötigt wird. Einen guten Hund bekommt man nur, wenn man auch Gelegenheit zur Arbeit hat. Ein kräftiges Weidmannsheil dem Schützen zu dem großartigen Bock!

 

 

   

07.06.2013

 

Erfolgreiche Nachsuche auf einen 3er Bock!

 

Elly konnte heute Morgen bei einem Jagdkollegen ihr Können wieder einmal beweisen. Am Anschuss ausreichend Schweiß . Elly nahm die Fährte auf und schon nach kurze Zeit konnte ich sie in dem Dickicht von Dornen und Brennnessel nicht mehr sehen. Elly war weg und ich hatte schon Angst um sie. Da sie den Bock über eine Wiese und über die Hauptstraße zu der nächsten Wiese verfolgte, konnte ich sie nicht sehen und sie mich nicht hören. Ich hab gepfiffen und geschrien, Elly kam nicht. Hab mir schon gedacht, die wird was erleben, wenn sie kommt! Den Jagdkollegen schickte ich auf die Wiese um zu schauen, wo Elly ist. Ich weiß nicht, wie lange sie weg war, dann hat er mir gesagt, sie sei da. Elly kam zu mir zurück um mich zu holen, sie hat den Bock, wie ich später erfahren habe, gehetzt, gefangen und zur Strecke gebracht! Da war ich sehr stolz auf meine Maus. Der Bauer, der das ganze beobachtet hat, verständigte unseren Jagdleiter, wobei er gemeldet hatte, dass ein wildernder Hund hinter einen Bock her wäre. Martin, der Jagdleiter, erkannte Gott sei Danke meine Elly, die sich schon wieder auf dem Rückweg zu mir befand. Er hat den Bock aufgelegt und ihn zu uns gebracht. Wir waren nach dem langen suchen sehr erleichtert. Ein kräftiges Weidmannsheil dem Schützen und ein Weidmannsdank meinem Hund!!

 

12.06.2013

 

Wunderbares Jagd Erlebnis!

 

Gestern um 3.30 aufgestanden, und um 3.45 war ich auf meinem Hochstand. Es war sehr neblig und man konnte kaum etwas sehen. Um ca. 4:15 Uhr machte es etwas auf und ich sah ein Reh neben meiner Kanzel abspringen. Da habe ich mir gedacht, das Reh hatte mich im Wind. Kurze Zeit danach tauchten ganz unten auf der Wiese zwei rote Punkte auf. Ich konnte erkennen, dass es mein Bock mit einer Gais war. Nachdem ich diese zwei noch eine Weile beobachtete, zog die Gais an den Waldrand nach rechts. Mir war klar, wenn ich ihn jetzt nicht bekomme, wird das diesen Morgen nichts mehr. Ich nahm mein Gewehr und um 4.55 stand er dann endlich breit und ich konnte ihn mit einem guten Schuss zur Strecke bringen. Der Nebel war aber immer noch so dicht, dass ich ihn dann nicht mehr sehen konnte. Mein Mann, der nicht weit von mir saß, konnte den Schuss hören und kam gleich mit Elly zu mir. Elly hatte wie immer eine riesen Freude, dabei zu sein. Etwas Glück muss man manchmal haben, der Bock ist sehr alt und hat auf der einen Seite eine 6er Stange und auf der anderen einen Spieß.

    

4.05.2013

 

Weidmannsheil!

 

Gestern konnte mein Mann seinen ersten Bock für heuer erlegen. Elly war natürlich wieder mit dabei. Sie hatte wie immer sehr großen Spaß! Als sie nach Hause kamen hatte sie mir voller Aufregung den Bock gezeigt. Ein kräftiges Weidmannsheil für meinen Mann.

 

 

1.05.2013

 

Maibockjagd 2013!

 

Wie jedes Jahr ging es heute auch wieder zur Jagd. Es hat uns allen großen Spaß gemacht, und ich hab mich sehr darüber gefreut, dass ich Silvia mitnehmen konnte. Wir haben zwar viel gesehen, aber leider nichts schussbares. Macht ja nichts, Silvia kommt ja hoffentlich bald wieder. Am Abend ging es nach dem Ansitz noch zu einer Nachsuche. Elly war wieder einmal spitze! Raus vom Auto und kurze Zeit darauf beim Stück, schöner kann es nicht sein. In stockdunkler Nacht, mitten auf der Wiese, im langen Gras, ohne Hund unmöglich. Ein Waidmannsheil dem Schützen, der bereits im 86. Lebensjahr ist.

Ein weiteres Waidmannsheil geht auch an die Schützen, die noch geschossen haben: Markus und Franz einen Jährling, "Schos" einen Fuchs. Spitze, da kann man sich doch gemeinsam freuen.